Kontakt
SunsetBlinds
Berger Straße 10
85643 Steinhöring
Homepage:www.sunsetblinds.de
Telefon:08094 9079416
Fax:08094 9079418

Smart Home

Wir von SunsetBlinds aus Steinhöring sind Ihr Partner für Smart Home Systeme

Smart Home

Was bedeutet Smart Home?

Bei der Smart Home Technik sind Haushalts-, Multimedia und jede weitere technische Funktion zu einer Gebäudeautomation miteinander verbunden. Die Geräte sind untereinander vernetzt, können miteinander interagieren und zentral gesteuert werden.

Mit Smart Home können Alltagsvorgänge gemäß den eigenen Bedürfnissen gesteuert werden. Sie können bestimmen, wann z.B. die Rollos im Wohnzimmer hochfahren sollen, der Morgenkaffee gebrüht oder abends die Musikanlage zum Feierabend gestartet werden soll. Die Einstellungen können bequem per App mit dem Smartphone, Tablet oder Computer vorgenommen und auch per Sprachbefehl, Fernbedienung oder Handzeichen gesteuert werden.

Auch die Hausüberwachung können Sie leicht über Smart Home steuern. Sie erhalten beispiels­weise automatisch eine Benach­richtigung bei Brand oder Einbruch. Des Weiteren lässt sich Ihre Anwesen­heit simulieren, obwohl Sie gerade in Urlaub sind. Ein Anwesenheits­simulator suggeriert über wechselnde Einstellungen der Rollläden, Beleuchtung, TV-Geräte und Co., dass jemand zuhause ist.


Sie benötigen einen Fachmann? Dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns!


Wie funktioniert Smart Home?

Eine Steuerungseinheit hat immer drei Komponenten:

  1. Zentrale Steuereinheit: App auf mobilen Endgeräten, Sprachassistent, Handsender oder Bedienpanel
  2. Sensoren: liefern Informationen zur zentralen Steuereinheit
  3. Aktoren: führen die gewünschte Aktion aus

Beispiel: Eine Markise ist mit einem Regen­sensor ausgestattet. Bei Regen soll die Markise eingefahren werden. Der Sensor misst die aktuelle Feuchtig­keit und meldet dies der zentralen Steuer­einheit. Die Steuer­einheit gibt das Signal an den Motor, die Markise einzufahren.

Smart Home

5 Vorteile von Smart Home

1. Sicherheit

Sie haben das Zuhause stets im Blick. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie z.B. den Herd ausge­schaltet haben, schauen Sie einfach auf Ihrer Handy-App nach. Natürlich werden Sie benach­richtigt, wenn Bewegungs­melder oder Rauch­melder anschlagen oder die Über­wachungs­kamera einen unge­betenen Gast wahr­nimmt.

Sie sind im Urlaub? Kein Problem! Smart Home simuliert auf Wunsch Ihre Anwesenheit.

Beispiele: Türkommuni­kation, Wasser­melder, Kameras, Bewegungs­melder, Fenster­kontakte, Alarm­anlage, Anwesenheits­simulatoren, Rauch­melder

2. Energieeinsparung

Energie wird nur verbraucht, wenn es nötig ist. Wenn Sie nicht im Hause sind, werden z.B. alle Geräte, die nicht zwingend mit Strom versorgt werden müssen, ausge­schaltet. Mit steuer­baren Zwischen­steckern können Sie Standby-­Geräte abschalten.

Beispiele: Kühlschrank, Kaffee­maschine, Wasch­maschine, Back­ofen, Saug­roboter, Solar­technik, Energie­zähler, Heizung

3. Komfort im Alltag

Die Kaffeemaschine bereitet morgens den Kaffee zur Frühstücks­zeit, die Rollläden werden auto­matisch hoch­gefahren und auch das schwere Garagen­tor müssen Sie nicht hoch­wuchten. Hört sich das gut an? Mit Smart Home können Sie entspannt in den Tag starten. Mittags wird bei hoher Sonnen­einstrahl­ung die Markise ausge­fahren und wenn Sie von einem langen Tag nach Hause kommen, ist Ihr Zuhause wohl­temperiert durch die Steuerung der Klima­anlage oder Heizung.

Beispiele: Türschloss, Sonnen­schutz, Wetter­station, Thermostat, Fitness­armband, Personen­waage, Lüftung, Klima­anlage

4. Wertsteigerung

Smart Home ist eine Investition in die Zukunft. Neben vielen Spielereien, die die Gebäude­automation bietet, gibt es etliche Funktionen, die komfo­rtabel und nützlich sind und schon bald zum Standard gehören werden.

5. Barriereabbau

Gegensprechanlagen, automatische Steuerungen von Türen, Rollladen, Beleuchtung und Heizung helfen vor allem älteren Menschen im Alltag sowie denen, die in der Mobilität eingeschränkt sind. Die Integration von Assistenz­systemen sind unter bestimmten Voraussetz­ungen förder­fähig. Machen sie sich hier schlau:
KfW "Altersgerecht Umbauen"


Wo bekomme ich Smart Home Systeme?

Gebäudeautomation kaufen Sie idealerweise bei Ihrem Smart Home-Partner vor Ort. Hier erhalten Sie eine umfassende Beratung und eine Smart Home­-Lösung, die zu Ihnen und Ihrem Zuhause passt. So haben Sie auch einen Partner, wenn nötig, für Reparatur des Systems, Austausch oder Ergänzung von System­komponenten.


Fragen rund um Smart Home

Bevor Sie sich für Smart Home entscheiden, klären wir mit Ihnen folgende Fragen:

  1. Planen Sie Smart Home für einen Neubau oder möchten Sie Smart Home nachrüsten?
  2. In welchen Bereichen wünschen Sie Unterstützung?
  3. Möchten Sie Barrieren abbauen?
  4. Ist Ihnen Einbruchschutz wichtig?
  5. Möchten Sie Energie einsparen?
Fragend dreinblickender Mann

Was kostet Smart Home?

Die Kosten für Smart Home hängen von Ihren individuellen Wünschen und Vorstellungen ab, daher lässt sich pauschal keine Aussage treffen. Lassen Sie sich unverbind­lich beraten. So erhalten Sie ein detailliertes Angebot, dass auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Faktoren zur Angebotsermittlung

Installation in Neubau oder Bestandsimmobilie

Funksystem oder drahtgebundenes System

Einzelkomponenten oder komplettes System

Offenes (Integration mehrerer Hersteller) oder geschlossenes System (an einen Hersteller gebunden)


Förderungen & Zuschüsse


Unser Tipp

Achten Sie bei der Auswahl eines Smart Home Systems vor allem auf zwei Punkte:

  1. Datensicherheit
  2. Flexibilität

Datensicherheit sollte höchste Priorität haben. Achten Sie deshalb bei der Auswahl auf ein namhaftes und hochwertiges Produkt. Außerdem werden sich die Möglichkeiten in den nächsten Jahren für Smart Home noch erweitern, deshalb sollten Sie darauf achten, dass sich das ausgewählte Smart Home System flexibel erweitern lässt.

Wir von SunsetBlindshelfen Ihnen gerne dabei, eine geeignete Auswahl zu treffen.


Sie benötigen einen Fachmann? Dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns!